Montag, 22 November 2010 23:10

Germanenteams mit Licht und viel Schatten

geschrieben von 

Am Samstag (20.11.2010)  konnten die Germanen ihre Stärke nur bedingt umsetzen. Während Hahndorf II und V in Gifhorn 7 bzw. 9 Punkten holten und damit voll im Soll blieben schwächelten ihre Vereinskameraden beim Parallelspieltag in Halle. Aus 12 Begegnungen konnten die drei Hahndorfer Teams nur 2 Siege einfahren die restlichen Begegnungen gingen verloren.

In Gifhorn mussten sich die beiden Routiniers Stefan Huter / Rüdiger Heine nur im 1. Spiel Gastgeber Gifhorn I mit 3 – 4 geschlagen geben. Doch schon in den nächsten Begegnungen war der Sand raus aus dem Getriebe und mit Siegen über Aschendorf I (3 – 1), Warfleth I (8 – 5) und Bramsche I (8 – 3) trumpften sie auf und holten reichlich Punkte. Auch die zweite Germanenmannschaft, Hagen Wittig mit Ersatzmann Stefan Salzwedel, hielt gut mit. Sie schlugen Warfleth I (6 – 3) und Aschendorf I (4 – 1). Gegen Bramsche I kamen die Zwei überhaupt nicht zu recht und unterlagen so deutlich mit 2 – 7 Toren. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber. Wäre hier nur einige der zahlreichen Latten- bzw. Pfostentreffer ins Tor gegangen, Hahndorf  wäre als klarer Sieger vom Platz gegangen. So mussten sie sich mit einem 3 – 3 begnügen.

Gar nicht in Schwung kamen die drei Germanenteams in Halle. Lediglich zwei Siege standen zum Abschluss für Hahndorf zu Buche. Julian Miehe und Arne Stoewenau kamen zu einem 7 – 2 Erfolg über Obernfeld III und Manuel Miehe und Hendrik Klauenberg konnten die U19 Mannschaft aus Obernfeld mit 6 – 0 bezwingen. Ansonsten hagelte es Niederlagen. Pierre Hübschke und Ersatzspieler Henning Klauenberg blieben gänzlich ohne Punktgewinn und behalten somit die rote Laterne in der Tabelle.

Gelesen 2388 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.