Sonntag, 22 Januar 2012 13:30

Oberliga 3. Spieltag

geschrieben von 

 

Germanen mit wechselhafter Leistung

Hahndorf I holt nur4 Punkte, Hahndorf II holt 9 Punkte, Hahndorf III holt nur 2 magere Punkte, Hahndorf IV holt 4 Punkte

Mal Top mal Flopp, so muss man wohl die Leistungen der 4 Germanenteams am Samstag (21.02.2012) beim 3. Spieltag der Oberliga bezeichnen.

Bericht aus Hahndorf

Bei Hahndorf III sprang Rüdiger Heine als Ersatzmann für Julian Miehe ein. Aber auch er konnte mit Arne Stoewenau, gegen die derzeitige „Übermannschaft“ Halle I nichts bestellen und kam mit 2 – 8 unter die Räder. Gegen Taube Hannover, ein weiterer Anwärter für einen Spitzenplatz, zeigte Rüdiger aber seine Cleverness und mit viel Routine und Ballhalten rettete er mit Arne ein 1 – 1 Unentschieden über die Zeit. Gegen Bramsche I bestimmten die Zwei das Spiel, konnten den Ball aber trotz Überlegenheit nur zweimal im Bramschergehäuse unterbringen. Doch das Verwalten der 2 – 1 Pausenführung ging in die Hose, denn kurz vor Schluss kam Bramsche zu Ausgleich. Fast wäre es noch schlimmer gekommen, doch Bramsche vergab quasi mit dem Schlusspfiff den möglichen Siegtreffer. In letzten Spiel gegen Aschendorf sollte dann endlich ein Sieg her und nach einer 3 – 1 Führung war man auf dem besten Weg. Doch zwei Standardsituationen brachten Aschendorf noch vor der Pause den Ausgleich. Danach gelang zwar nochmal die 4 – 3 Führung, doch der Elan und die Sicherheit auf Germanenseite war dahin. Man kassierte noch zwei Treffer und musste sich so in einer hektischen Schlussphase noch mit 5 – 4 geschlagen geben. Durch diesen einen mageren Punkt sind sie nun Letzter und haben bereits 5 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Julian Gatzke und Danny Czwojdrak (Hahndorf IV) begann den Heimspieltag mit einer 5 – 1 Niederlage gegen Taube Hannover. Die erste Hälfte wurde etwas verschlafen, so das man gegen den Zweitligaabsteiger mit 0 -3 im Hintertreffen lag. Sie hatten mit 3 Pfostenschüssen aber auch Pech, sonst wäre vielleicht mehr drinnen gewesen. Gegen Bramsche ließen sie dann aber nichts anbrennen, Julian ließ mit drei Toren über den Steuerkopf den Torwart alt aussehen. An Ende fuhr der verdiente Sieger Hahndorf IV mit einem 6 -2 wichtige Punkte ein. Gegen Aschendorf sah alles nach dem nächsten Dreier aus, denn man führte verdient mit 2 – 1 und hatte den Gegner im Griff. Doch man versäumte es sich mit weiteren Toren abzusetzen. In der 2 Hälfte scheiterte dann man an den eigenen Nerven, vor allem Julian haderte mit Allem. So kam es wie es kommen musste, Konter Aschendorf und Ausgleich zum 2 – 2. Es wurde sogar noch schlimmer, denn 20 Sekunden vor Abpfiff markierte Aschendorf das 3 – 4. Sollte das der Sieg sein? Danny und Julian warfen noch mal alles nach vorne und kamen zu einem Freischlag in letzter Sekunde. Abpfiff und ein letzter Schlag. Nach kurzer Diskussion über den einzuhaltenden Abstand schoss Julian voller Frust aus Tor und hatte das nötige Glück, das der Ball zwischen Pfosten und Vorderrad den Weg ins Tor fand und so wenigstens das Unentschieden gerettet wurde. Doch hier hätten die Zwei den Sieg einfach nach Hause bringen müssen, Hauptsache diese zwei Punkte fehlen am Saisonende nicht zum Klassenerhalt. Im letzten Spiel gab es dann die erwartet Niederlage gegen Spitzenreiter Halle I (2 – 6). Somit holten sich Danny und Julian 4 Punkte und belegen zum Abschluss der Hinrunde den 7. Platz mit 6 Punkten Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Bericht aus Gifhorn

Manuel Miehe (Hahndorf I) musste in Gifhorn auf seinen gewohnten Partner Hendrik Klauenberg verzichten, der nach einem Bänderriss noch nicht wieder spielen darf. Ein mögliches Comeback ist für den Start der Rückrunde Anfang März angedacht. Als Ersatzspieler sprang Stefan Huter ein. Im ersten Spiel gegen Gastger Gifhorn I taten sich die Beiden schon sehr schwer, konnten sich am Ende wenn auch knapp mit 3 – 2 Toren durchsetzen. Gegen die am heutigen Tage spielerisch sehr starke U19 Mannschaft aus Bilshausen mussten sie sich gar mit einem 4 – 4 begnügen. Nun ging es noch gegen die Zweite Mannschaft des Gastgebers. Manuel und Stefan gelang es nicht das Spiel zu machen und so zogen sie in einem für ihre Verhältnisse sehr schlechten Spiel mit 0 – 1 den Kürzeren. Damit belegen sie derzeit den 3. Tabellenplatz, haben aber bereits 7 Punkte Rückstand auf einen Platz in der Aufstiegsrunde.

Hagen Wittig und Oliver Waack (Hahndorf II) ließen in Gifhorn nichts anbrennen und holten sich mit Siegen über Gifhorn II (4 – 1), Gifhorn I (5 – 3) und über die U19 von Bilshausen (4 – 3) die optimale Punktzahl. Damit schließen sie etwas nach oben auf und belegen nun den 5. Platz.

 

Gelesen 2642 mal

5 Kommentare

  • Kommentar-Link Dienstag, 21 Februar 2012 22:25 gepostet von Danny C.

    Danke :)

    Melden
  • Kommentar-Link Dienstag, 24 Januar 2012 08:28 gepostet von Der DieTor

    Eine gute Hinrunde für Julian und Danny. Glückwunsch.

    Melden
  • Kommentar-Link Sonntag, 22 Januar 2012 21:19 gepostet von René Wolters

    Klappt.

    Melden
  • Kommentar-Link Sonntag, 22 Januar 2012 14:28 gepostet von Der DieTor

    Hallo Webmaster, es geht voran!
    Ich möchte Deinen Kommentar nicht zitieren oder aktualisieren, sondern erst nur mal einen Gruß senden.
    Mal sehen, wie es klappt.

    Melden
  • Kommentar-Link Sonntag, 22 Januar 2012 12:35 gepostet von René Wolters

    Allen Oberligamannschaften viel Glück.

    Melden

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.