Dienstag, 15 Februar 2011 20:37

4. Spieltag in Hahndorf

geschrieben von 

Oberligaspieltag in Hahndorf

Am heutigen Samstag (19. Februar) fand in unserer Mehrzweckhalle der Rückrundenstart der Radball Oberliga statt. In der dritthöchsten Spielklasse ist unser RC Germania mit 5 Mannschaften vertreten und diese trafen ab 14.00 Uhr beim 4. Spieltag aufeinander. Als Gast war die erste Mannschaft von Löwe Gifhorn vertreten.

Bei dieser inoffiziellen Hahndorfer Meisterschaft fanden alle 13 Spiele mit Hahndorfer Beteiligung statt. Punktbeste Mannschaft wurden Hendrik Klauenberg und Manuel Miehe (Hahndorf I), die mit 4 Siege und ein Unentschieden 13 Punkte einfuhren. Damit schoben sie sich wieder an ihre Vereinskameraden Hahndorf II vorbei und haben jetzt bei einem Spiel mehr 4 Punkte Rückstand auf einen Platz in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.

Hagen Wittig (Hahndorf II) trat zusammen mit Stefan Salzwedel an, der den verhinderten Oliver Waack vertrat. Sie mussten sich bereits in ihrer ersten Begegnung mit einem 3 – 3 gegen die Routiniers Stefan Huter und Rüdiger Heine begnügen. Dies ist umso ärgerlicher, da man zur Mitte der 2. Hälfte noch mit 3 – 1 in Führung lag. Gegen Hahndorf I unterlag man ebenfalls sehr unglücklich. Im besten Spiel des Tages wechselte die Führung hin und her. Kurz vor Ende gingen Hendrik und Manuel dann mit 5 – 4 in Front. Einen Konter zum Ausgleich konnten Hagen und Stefan nicht nutzen und Hendrik verwandelte eiskalt zum 6 – 4 Endstand. Es folgten ein 6 – 2 über Hahndorf IV und ein 3 – 2 über Hahndorf III.

Julian Miehe und Arne Stoewenau (Hahndorf III) starteten mit einem 3 – 6 gegen Hahndorf I in die Rückrunde. Dieser Niederlage folgte ein 8 – 3 Sieg über Hahndorf IV. Dann gab es eine 3 – 5 Niederlage gegen die V. und ein 3 – 2 Erfolg über Gifhorn I, die bei dieser Hahndorfer Meisterschaft mitwirken durften. In ihrer letzten Partie unterlagen sie dann noch der Zweiten Mannschaft mit 2 – 3 Toren.  Sie haben sich aber dank ihrer 2 Siege einen 10 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge erarbeitet und dürfen weiterhin vom Klassenerhalt träumen.

Hahndorf IV hatte einen schweren Stand, musste man als Letzter doch reichlich punkten um noch das rettende Ufer erreichen zu können. Für den verhinderten Pierre Hübschke sprang Vereinsmeister Hubertus Miehe ein, der an der Seite von Alexander Waack kämpfte. Im ersten Spiel lief es noch nicht so recht und sie unterlagen gegen die Dritte mit 3 – 8. Doch dann hatte Hubertus Betriebstemperatur erreicht und mit hochrotem Kopf gab es alles. In einem dramatischen Spiel erkämpften sie sich einen verdienten 7 – 6 Erfolg über Löwe Gifhorn I, die ebenfalls mit Ersatz spielen mussten.  Dies war der erste Sieg der Saison für den Aufsteiger. Es folgte zwei Niederlagen (2 – 6 gegen die II und 3 – 10 gegen die I), bevor man im letzten Spiel der Fünften ein hochverdientes 5 – 5 abrang. Dennoch beträgt der Abstand zum rettenden Platz 11 schon 9 Punkte. Der Klassenerhalt dürfte so sehr schwer werden.

Unsere beiden „Alten“ Stefan Huter und Rüdiger Heine zeigten bei diesem Spieltag ihre Routine und ärgerten ihre Vereinskameraden so richtig. Trotzten sie doch sowohl der Ersten mit 5 – 5 als auch der Zweiten mit 3 – 3 jeweils wichtige Punkte ab. Zudem sicherten sie sich mit einem 5 – 3 Sieg 3 Punkte gegen die dritte Mannschaft.  Im letzten Spiel des Tages ging es zwischen der Vierten und Fünften heiß her, Hubertus wollte seinem alten Partner Rüdiger eins auswischen und legte los wie die Feuerwehr. Doch Stefan und Rüdiger hielten dagegen. Am Ende trennten sie sich mit 5 – 5 und teilen so die Punkte.

Gelesen 3149 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.