Montag, 18 April 2016 20:03

Schiller/Gatzke belegen bei DM in Aalen Platz 4

geschrieben von 

Schiller/Gatzke belegen bei DM in Aalen-Unterkochen Platz 4

Nur das schlechtere Torverhältnis trennt die beiden Germanen bei ihrer letzten DM im Nachwuchsbereich vom Treppchen

 

IMG 0563

31 Fans begleiteten Jannis Gatzke und Robin Schiller zur ihrer letzen Deutschen Meisterschaft im Nachwuchsbereich am vergangenen Wochenende nach Aalen-Unterkochen, bevor sie in der kommenden Saison in den Herrenbereich wechseln. Sogar nach Bali wurden die Spiele der Germanen übertragen.

Mit dem Ziel die Kadermannschaften des BDR zu ärgern und anschließend zu sehen, was am Ende möglich sein würde, sind Schiller/Gatzke nach Baden-Württemberg gereist und man kann abschließend sagen, dass ihnen ihr Vorhaben geglückt ist. Der finale 4. Platz schmälert ein Stück weit das Gesamtbild, wie ein Blick auf die Endtabelle verrät.

IMG 0558

Der Spielplan hatte es für die Germanen in sich, denn direkt zum Auftakt traf man auf den späteren Deutschen Meister und EM-Teilnehmer aus Sangerhausen. Ein richtunsgsweisendes Spiel wie sich später herausstellen sollte, da die 1:8 Niederlage am Ende zum Verhängnis für die beiden Germanen werden sollte. Im zweiten Spiel traf man auf den RV Gärtringen, die Junioren-EM Ersatzmannschaft des BDR, der man ein Unentschieden abringen konnte und somit ein erstes Ausrufezeichen setzte. In dieser ausgeglichenen Partie fehlte am Ende ein Quäntchen Glück, da es Gatzke/Schiller immer wieder gelang die Führung zu Übernehmen, diese aber nicht über die Zeit bringen konnten. Nach einer langen Wettkampfpause traf man im dritten Spiel auf den RSV Hähnlein, der bis zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte. Es gelang der ersehnte Befreiungsschlag und mit einem 6:2 Erfolg verzeichnete man den ersten Sieg auf dem eigenen Konto. Im Abendspiel wartetete mit dem SV Ehrenberg die Mannschaft auf den RC Germania Hahndorf, die am zweiten Tag dem RV Gärtringen die Titelchancen nehmen sollte. Jannis und Robin kamen immer besser in ihr Spiel und konnten mit 6:3 siegreich aus der Partie hervorgehen.

IMG 0572

Der zweite Tag begann, wie sich im Nachhinein zeigen sollte, mit einem Endspiel um Platz 2 gegen den RV Prechtal. Es gelang Gatzke/Schiller an diesem Morgen noch nicht in ihr Spiel zu finden. Fehlpässe und Schwächen im Torabschluss sorgten in einem umkämpften Spiel dafür, dass die Schwarzwälder, die zu keiner Zeit die bessere Mannschaft waren, schlussendlich knapp mit 3:4 als Sieger die Fläche verließen. Der 6:3 Erfolg über den ersatzgeschwächten RSV Kissing ermöglichte den Germanen aufgrund des Torverhältnisses, die 1:8 Niederlage gegen Sangerhausen machte sich bemerkbar, nur noch theoretische Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen.

In der letzten Partie traf man zum Abschluss auf den RKV Denkendorf, der immer besser in diese Finalrunde kam. Das Trainerteam um Hagen Wittig und Hendrik Klauenberg hatte die "totale Offensive" ausgerufen, da nur ein hoher Sieg die Minimalchance auf Platz 3 aufrecht erhielt. Was die Fans zu sehen bekamen, war das beste Spiel des RC Germania Hahndorf an diesem Wochenende. Gatzke/Schiller ließen den Württembergern nur wenig Raum im Spielaufbau und waren schon früh mit 2 Mann an den Gegenspielern. Es ergaben sich für den Gegner hauptsächlich Chancen durch Abpraller, die genutzt werden konnten. Nichtsdestotrotz gewann man die Partie mit 8:4.


Da der RV Gärtringen unerwartet gegen den SV Ehrenberg verlieren sollte, schmeckte die Niederlage gegen Prechtal am Beginn des Tages doppelt bitter. Bei einem Sieg wäre man Deutscher Vizemeister geworden und das schlechtere Torverhältnis kostete Jannis Gatzke und Robin Schiller Platz 3.

IMG 0574

Alles in allem haben Jannis und Robin eine tolle letzte DM gespielt und sind, teils augrund eigener Nachlässigkeiten, teils aufgrund des fehlenden Glücks, um den verdienten Lohn gebracht worden. Man hat gezeigt, dass man keinesfalls hinter den Kadermannschaften des BDR zurücksteht. Ebenfalls als Erfolg kann die Qualifikation für die Teilnahme an der Finalrunde zum Aufstieg in die 2. Bundesliga am 09. Juli 2016 gesehen werden, die Schiller/Gatzke als zweitbeste Mannschaft des älteren Jahrgangs erreicht haben, gewertet werden.

 

 

Spielplan

1. Block - Samstag, 23.04.16, ab ca. 09:20 Uhr

Spiel       Halbzeitstand Endergebnis
01 RV Gärtringen - RKV Denkendorf 3:0 6:1
02 RSV Sangerhausen - RCG Hahndorf 3:1 8:1
03 SV Ehrenberg - RV Prechtal 1:3 1:4
04 RSV Hähnlein - RSV Kissing 1:0 2:0
05 RV Gärtringen - RCG Hahndorf 2:2 4:4
06 RSV Sangerhausen - RV Prechtal 0:0 2:2
07 RSV Hähnlein - RKV Denkendorf 1:0 3:0
08 SV Ehrenberg - RSV Kissing 1:1 4:5

 

Im ersten Block trafen Jannis und Robin mit Sangerhausen und Gärtringen gleich auf 2 Kadermannschaften sowie Titelfavoriten des BDR. Die 1:8 Niederlage gegen EM-Teilnehmer Sangerhausen fällt in Summe zu hoch aus. Bereits nach 3 Sekunden gingen die Germanen in Führung, mussten sich im Verlauf der Partie jedoch den spielerisch starken Sangerhäusern geschlagen geben.

Gegen den RV Gärtringen war man phasenweise spielbestimmend sowie die gesamte Partie über auf Augenhöhe, konnte sich jedoch nie klar absetzen. Immer wieder ging die ein oder die andere Mannschaft in Front, bis das jeweils andere Team den Ausgleich erzielte. Der 4:4 Endstand bedeutete ein leistungsgerechtes Unentschieden.

 

2. Block - Samstag, 23.04.16, ab ca. 17:10 Uhr

Spiel       Halbzeitstand Endergebnis
09 RV Gärtringen - RV Prechtal 2:1 3:2
10 RSV Hähnlein - RCG Hahndorf 0:1 2:6
11 SV Ehrenberg - RKV Denkendorf 3:2 3:5
12 RSV Sangerhausen - RSV Kissing 3:0 7:0

 

Da ist das Ding. Der erste Sieg im dritten Spiel gegen Hähnlein und 3 weitere Zähler auf dem Punktekonto. Hahndorf diktiert das Spielgeschehen und geht in der ersten Hälfte durch Robin Schiller mit 1:0 in Führung. Sonst passiert in den ersten 6 Minuten nicht viel, abgesehen von einer sehenswerten Ecke von Hähnlein, die Robin Schiller gut pariert. In der zweiten Halbzeit platzt dann der Knoten durch einen Tretlagerschuss von Jannis Gatzke. Die Kombinationen laufen runder und auch im Abschluss zeigen sich die Germanen zielstrebiger. Der 6:2 Erfolg am Ende vollkommen verdient und nie gefährdet.

 

3. Block - Samstag, 23.04.16, ab ca. 19:50 Uhr

Spiel       Halbzeitstand Endergebnis
13 SV Ehrenberg - RCG Hahndorf 1:3 3:6
14 RV Prechtal - RKV Denkendorf 1:1 6:4
15 RSV Sangerhausen - RSV Hähnlein 2:1 4:1
16 RV Gärtringen -

RSV Kissing

5:1 6:2

Der erste Wettkampftag bei den Deutschen Meisterschaften Radball U19 endet für Jannis Gatzke und Robin Schiller mit einem 6:3 Erfolg über den SV Ehrenberg. Wir haben das bisher beste Spiel der Germanen in diesem Turnier gesehen. Eine engagierte Verteidigung von Jannis Gatzke, der sich im Zweifelsfall immer auf seinen Torhüter Robin Schiller verlassen konnte, ebnete die Grundlage für einen ungefährdeten Sieg. Das Passspiel konnte weiter stabilisiert werden und so war es nur eine logische Konsequenz, dass sich für unsere Jungs vermehrt Cancen ergaben, die auch genutzt werden konnten.

Insgesamt können Jannis und Robin mit dem Verlauf dieses Tages zufrieden sein. Mit einer Niederlage, einem Unentschieden sowie  zwei Siegen hat man mit nunmehr 7 Punkten gute Voraussetzungen für das morgige Finale geschaffen. Hier wartet dann mit Prechtal am frühen Sonntagmorgen ein richtungsweisendes Spiel auf uns.

 

4. Block - Sonntag, 24.04.16, ab ca. 09:30 Uhr

Spiel       Halbzeitstand Endergebnis
17 RV Prechtal - RCG Hahndorf 2:0 3:2
18 RSV Sangerhausen - SV Ehrenberg 2:0 3:1
19 RV Gärtringen - RSV Hähnlein 6:1 8:3
20 RSV Kissing - RKV Denkendorf 0:2 1:4
21 RSV Hähnlein - RV Prechtal 1:3 2:7
22 RSV Kissing - RCG Hahndorf 0:1 3:6
23 RSV Sangerhausen - RKV Denkendorf 3:0 4:1
24 RV Gärtringen - EV Ehrenberg 1:1 1:3

Erneut kalt erwischt wurden Jannis Gatzke und Robin Schiller im ersten Spiel des Morgenblocks am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften U19 in Aalen-Oberkochen.

Der Gegner aus Prechtal galt als unmittelbarer Konkurrent um einen Platz unter den ersten Drei und somit wäre ein Sieg im direkten Vergleich für die Germanen Gold wert gewesen. Aber ähnlich wie am gestrigen Wettkampftag tat man sich in den Morgenstunden gegen einen zu keiner Zeit besseren Gegner schwer. So wundert es nicht, dass zwei individuelle Fehler sowie ein Viermeter das Spiel zu Gunsten der Schwarzwälder entschieden. Chancen zum Ausgleich oder vielleicht auch Sieg waren für Jannis und Robin durchaus vorhanden.
In der zweiten Partie gegen die ersatzgeschwächten Kissinger konnten Jannis und Robin mit 6:3 gewinnen. Nachdem es zur Halbzeit noch 1:0 für den RC Germania stand brachten 2 Tore am Anfang der zweiten Hälfte etwas mehr Sicherheit. Aber auch in diesem Spiel brachte individuelle Unkonzentriertheit die Bayern immer wieder für kurze Zeit ins Spiel zurück.

 

5. Block - Sonntag, 24.04.2016, ab ca. 13:20 Uhr

Spiel       Halbzeitstand Endergebnis
25 RCG Hahndorf - RKV Denkendorf 4:0 8:4
26 RSV Kissing - RV Prechtal 0:1 1:3
27 SV Ehrenberg - RSV Hähnlein 1:0 2:2
28 RV Gärtringen - RSV Sangerhausen 1:1 2:4

 

So verabschiedet man sich aus dem Nachwuchsbereich! Jannis und Robin fegen in ihrem letzten Spiel in der Klasse U19 den RKV Denkendorf mit 8:4 aus der Halle. Mit der Einstellung "totale Offensive" sind beide in diese Partie gegangen, um die Nanochance auf Platz 3 aufrechtzuerhalten, musste ein hoher Sieg her. Außenspieler Jannis Gatzke war von Anfang an hellwach und aggressiv an den Gegenspielern und Torhüter Robin Schiller hielt besonders in der ersten Halbzeit seinen Kasten sauber, so dass man nach den ersten 6 Minuten mit 4:0 in Front lag.
Das sich für die Württemberger Chancen ergeben würden, gerade durch Abstauber, war zu erwarten, gefährdete den Sieg jedoch zu keiner Zeit. Eine gelbe Karte für Gatzke (wegen Reklamierens) vervollständigt die Ereignisliste der Partie und unterstreicht den absoluten Siegeswillen im letzten Spiel.
Man hatte es von nun an nicht mehr in der eigenen Hand und in der Partie Sangerhausen gegen Gärtringen kam es zu einem echten Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Hier setzte sich Sangerhausen in einer spannenden Begegnung mit 4:2 durch. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses belegen Jannis Gatzke und Robin Schiller somit am Ende Platz 4. Außerdem qualifizieren sie sich für die Teilnahme an der Finalrunde zur 2. Bundesliga.

 

Tabelle

Platz Verein Tore Punkte
1 RSV Sangerhausen 32:8 19
2 RV Prechtal 27:15 16
3 RV Gärtringen 31:19 13
4 RCG Hahndorf 33:27 13
5 RSV Hähnlein 15:27 7
6 RKV Denkendorf 19:31 6
7 SV Ehrenberg 17:26 4
8 RSV Kissing 12:33 3

 

 

 

 

 

Gelesen 2541 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.