Sonntag, 01 Mai 2016 13:50

Klauenberg/Miehe Meister

geschrieben von 

Klauenberg/Miehe Niedersachsenmeister 2016

3 Hahndorfer Teams qualifizieren sich für Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Spannender hätte man das Drehbuch für das diesjährige Oberligafinale im Vorfeld nicht schreiben können. Da die IG-Nord ihren Anspruch zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Radballbundesliga nicht wahrnehmen würde, ging dieser automatisch an den Landesverband Niedersachsen. Um diesen neu hinzugekommenen Qualifikationsplatz kämpften am vergangenen Samstag in der Hahndorfer Mehrzweckhalle die Teams Hahndorf II, Obernfeld sowie Göttingen im direkten Aufeinandertreffen.

Das erste Spiel bestritten Hagen Wittig und Julian Gatzke dann auch direkt gegen den RVS Obernfeld, der in seinem ersten Spiel des Tages nicht über ein 3:3 Unentschieden gegen Hannover hinauskam. Die spielerisch ausgeglichene Partie war lange unentschieden und der Ausgang völlig offen, als Außenspieler Julian Gatzke in der Mitte der zweiten Halbzeit wegen wiederholten Reklamierens die gelbrote Karte gezeigt bekam und das Spiel somit 5:0 zu Gunsten der Eichsfelder gewertet wurde. Ein Fehlstart nach Maß.

Von nun an überschlugen sich die Ereignisse und Tabellenkonstellationen nahezu im Viertelstunden Takt. Keine der Mannschaften mit Aufstiegsambitionen gelang es, sich ernsthaft abzusetzen. Einen maßgeblichen Anteil an diesem Umstand hatten Jannis Gatzke und Robin Schiller. Die U19 Vertretung des RC Germania Hahndorf erwischte, nur eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft in Aalen, einen herausragenden Tag und rief ihre bis dato beste Saisonleistung in der Oberliga ab. Weder der Tabellenzweite aus Bilshausen (7:2), noch die Teams aus Göttingen (2:1) und Obernfeld (4:2) hatten an diesem Samstag eine Chance gegen Gatzke/Schiller und mussten festeinkalkulierte Punkte liegen lassen.

Durch die Unterstützung des eigenen Nachwuchses lag der Ball wieder in der Hälfte von Wittig/Gatzke, die nun nach Möglichkeit alle Spiele gewinnen mussten, wollten sie die Tür zur Aufstiegsrunde wieder aufschlagen. Der 4:2 Erfolg über Bilshausen hielt die Hoffnung zunächst am Leben und die knappe 3:4 Niederlage gegen Göttingen war nur aufgrund der Schützenhilfe der eigenen U19 Mannschaft zu verkraften. Im letzten Spiel des Tages musste nun ein Sieg gegen Hannover her. Bei Niederlage oder Unentschieden würde es nicht für die Aufstiegsrunde reichen. Erst in der zweiten Halbzeit gelang es einen Vorsprung herauszuarbeiten und am Ende mit 9:5 als Sieger die Fläche zu verlassen. „Aufstiegsrunde über Umwege“ könnte die Überschrift im Nachhinein lauten.

Weitaus weniger dramatisch machten es Hendrik Klauenberg und Manuel Miehe in Gifhorn. Das Ziel der beiden war es an diesem Tag die Niedersachsenmeisterschaft 2016 dingfest zu machen. Man zeigte sich bei diesem Vorhaben in einer blendenden Verfassung, die schon jetzt Hoffnung auf die K.O. Spiele am 11.06. sowie 09.07. macht. Bei den Erfolgen über Bramsche I (5:2), Bramsche II (7:1), Aschendorf (5:1) sowie Gifhorn (7:1) ließen Klauenberg/Miehe ihren Gegnern keinerlei Chance und machten ihren Titelanspruch mehr als deutlich.

Zum Klassenerhalt leider nicht gereicht hat es für Hahndorf III – Rüdiger Heine und Sven Lehmann.  Ein Unentschieden (2:2) gegen Frellstedt reichte bei drei Niederlagen gegen Aschendorf (1:2), Bramsche II (2:7) und Bramsche I (4:5) nicht aus, um die Klasse zu halten.

Somit haben sich Hahndorf I – Hendrik Klauenberg/Manuel Miehe – und Hahndorf II – Hagen Wittig/Julian Gatzke – für die Vorrunde zum Aufstieg in die 2. Bundesliga am 11.06.2016 qualifiziert. Aufgrund ihrer Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft, steigen Jannis Gatzke und Robin Schiller direkt zum Finale am 09.07. ein.

Gelesen 1385 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.