Montag, 18 April 2016 19:57

Schiller/Gatzke vor letzter DM in Aalen

geschrieben von 

Über Amsterdam nach Aalen heißt es in dieser Woche für Jannis Gatzke, der am 23. und 24. April mit seinem Partner Robin Schiller in der baden-württembergischen Stadt zum sechsten Mal in Folge an einer Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport teilnimmt, nachdem er die Woche in der niederländischen Hauptstadt verweilt und am Freitagnachmittag in den Flieger mit Ziel Stuttgart steigt. Neben den beiden Protagonisten des kommenden Wochenendes macht sich auch in diesem Jahr wieder eine ganze Entourage auf den Weg von Goslar nach Aalen, um Jannis und Robin bei diesen Meisterschaften lautstark zu unterstützen.

Das diesjährige Teilnehmerfeld kann sich, wie im Vorfeld nicht anders zu erwarten, erneut sehen lassen. Die Germanen werden auf die besten Mannschaften Deutschlands ihrer Altersklasse U19 treffen. Hierzu zählen neben der C-Kader Teams des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) aus Sangerhausen (SAH), Kissing (BAY), Prechtal (WTB) und Gärtringen (WTB), auch die Vertretungen aus Hähnlein (HES), Denkendorf (WTB) sowie Ehrenberg (THÜ).

Der Spielplan verspricht bereits am Samstagmorgen ein echtes Topspiel. Zum Auftakt wartet mit Sangerhausen der letztjährige Deutsche Meister und Europameisterschaftsteilnehmer des Jahres 2016 auf Schiller/Gatzke. Am diesjährigen SCHULENBURG-Cup haben Jannis und Robin jedoch schon eine Halbzeit lang gezeigt, dass man mit Außenseiterchancen aufwarten kann. Das zweite Spiel bestreiten die Germanen gegen den RV Gärtringen, bevor nach einer Pause die Partien gegen Hähnlein und am Abend Ehrenberg den ersten Wettkampftag beenden.

Am Sonntag startet man gegen Prechtal und Kissing in die Finale Phase der Finalrunde. Das Spiel gegen Denkendorf beendet dann das letzte Abenteuer Deutsche Meisterschaft für Jannis Gatzke und Robin Schiller.

„Wir wollen die C-Kader Mannschaften ärgern und uns auf unserer letzten Deutschen Meisterschaft im Nachwuchsbereich noch einmal gut präsentieren, dann wird man am Ende sehen, was an diesem Wochenende möglich sein wird. Der Druck liegt sicher bei den Auswahlmannschaften des BDR denn bei uns.“ so Trainer Hagen Wittig.

Eine kleine Randnotiz zum Abschluss: Da es sich für Robin Schiller und Jannis Gatzke um das letzte Jahr in der Spielklasse U19 handelt, bevor sie im nächsten Jahr in den Herrenbereich wechseln, würde ein Erreichen der Plätze 1-3 die Teilnahme am Finale zur Aufstiegsrunde zur 2. Radballbundesliga bedeuten. Ein zusätzlicher Ansporn für beide.

Gelesen 1365 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.