Montag, 21 Oktober 2013 14:03

Gatzke / Schiller werden Vierter

geschrieben von 

beim internationalem Turnier in Öflingen...

 

 

Gatzke / Schiller starteten bei DM Revanche

 

Man muss schon etwas verrückt sein, um 1400 km für ein Turnier zurückzulegen, doch die Hahndorfer Radball sind lange Strecken gewöhnt und machten sich so am Samstag (19.10.2013) mit ihrer U17 Mannschaft Robin Schiller und Jannis Gatzke auf den Trip zum internationalen Turnier nach Öflingen auf. Dort waren fast alle Mannschaften von der letzt jährigen U17 DM vertreten, hinzu kam der Meister aus Österreich der RV Dornbirn.

Im 1. Spiel ging es für die beiden Hahndorf gegen den Gastgeber Öflingen. Jannis und Robin waren nach der langen Fahrt noch etwas schläfrig. So ging man mit 1:2 Rückstand in die Pause. Nach Anpfiff waren die Beiden aber voll da und ließen nichts mehr zu und setzte im Angriff durch gute Aktionen den Grundstein zum letztlich verdienten 4:2 Erfolg.

Im 2. Spiel gegen Naurod lief es genau umgekehrt: Hahndorf konnte zwar 6:30 Minuten gut mithalten und lang nur mit 1:2 zurück, doch der amtierende Deutsche Meister wurde immer stärker, und ließ nichts mehr zu. Die Kraft und Konzentration auf Germanenseite ließ mehr und mehr nach. Am Ende verlor man noch deutlich mit 1:8 Toren.

Nun ging es gegen Bonladen. Auch diese Mannschaft muss zwischenzeitlich wie alle anderen Mannschaften (außer Hahndorf) in der höheren Altersklasse U19 spielen. In der ersten Halbzeit spielten Robin und Jannis gut mit, schöne Kombinationen brachte ihnen eine verdiente 2:1 Führung. Die Paus tat den Beiden aber offensichtlich nicht gut. Sie verloren den Faden und das Spiel begann zukippen. Der Gegner verschenkte zum Glück einige Möglichkeiten zum Ausgleich so dass Hahndorf durch das 3:1 von Robin Schiller wieder in die Spur kam. In der Folgezeit beherrschte man den Gegner und ein schöner Konter brachte noch den 4:2 Endstand.

Gegen Zscherben den DM Vierten kam man in der 1. Hälfte nicht ins Spiel, so dass man hier bereits deutlich mit 0:4 im Hintertreffen lag. Jedoch gaben die Beiden nicht auf und spielten eine sehr starke 2. Halbzeit. Sie dominierten den Gegner, versäumten es aber die nötigen Tore zu schießen. Jannis Gatzke wurde kurz vor Schluss noch schwer gefoult und verdrehte sich das Knie. Endstand 2:4

Im letzten Spiel ging es gegen den Österreich Meister Dornbirn: Jannis konnte zwar antreten, jedoch merkte man ihm an, dass er durch sein Knie nicht 100 % geben konnte. So verlor man diese Partie sichtlich gehandikapt mit 2:4.  Ohne die Verletzung wäre hier wohl mehr drin gewesen.

 

Endstand:

1. Naurod         15 Pkt.      28 –  7 Tore
2. Dornbirn       10            16 – 11
3. Zscherben      6            14 – 17
4. Hahndorf        6            13 – 20
5. Öflingen         4            11 – 19
6. Bonlanden      3            13 - 21

 

Fazit: Bei dem Turnier mit starken Gegnern, verkauften sich Jannis und Robin sehr gut, zumal sie die jüngste Mannschaft waren. Man muss für die Zukunft versuchen die Konzentration die vollen 10 Minuten Spielzeit aufrecht zu halten, dann wäre auch Platz 2 drin gewesen.

 

Öflingen

 

 

Gelesen 2351 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.