Dienstag, 28 Februar 2012 22:52

4. Spieltag in Hahndorf

geschrieben von 

Germanen punkten trotz Ersatz. Hahndorf I = 10 Punkte, Hahndorf II = 7 Punkte, Hahndorf III = 1 Punkt, Hahndorf IV = 6 Punkte

Trotz des guten Wetters und der Biathlon WM war die Hahndorfer Mehrzeckhalle am Samstag, den 03.03.2012 gut besucht und die Zuschauer bereuten ihr Kommen nicht. Denn die vier Hahndorfer Teams boten eine ansprechende Leistung und es gab zahlreiche knappe Partien, die sehr unterhaltsam und spannend waren.

Im Vorfeld gab es einigen Aderlass bei unserem RC Germania, denn Hendrik Klauenberg musste ebenso wie Julian Miehe Krankheitsbedingt passen. Hinzu kam die beruflich bedingte Absage von Oliver Waack, so dass drei Mannschaften mit Ersatz ran mussten.

Hahndorf I

Hendrik Klauenberg wurde durch seinen Vater Henning vertreten, der seine Radballschuhe eigentlich schon an den berühmten Nagel gehängt hatte. Im 1. Spiel zeigten sie ihren Vereinskameraden (Hahndorf II) mit einem 7:1 die Grenzen auf. Auch die Mannschaft aus Göttingen stellte beim 6:1 keine ernsthafte Gefahr da. Das änderte sich gegen Hahndorf III, Rüdiger Heine hatte den Beide schon im Abschlusstraining einen harten Fight versprochen und er hielt Wort. Rüdiger führte mit Arne 3:1 und er setzte auf seine bewährte Defensiv Taktik. Doch der Schiedsrichter konnte sich damit wohl nicht anfreunden und entschied bereits nach kurzem Halten auf „Neutralball“ und es gab Schiedsrichterball am Mittelpunkt den Manuel gewann und zum 2-3 Anschluss nutzte. Danach machten beide Teams jeweils einen Treffer und rund 40 Sekunden vor Abpfiff zog es Rüdiger wieder magisch zur Bande. Er machte der Ball fest und wollte die Sekunden runter laufen lassen, doch wieder erfolgte der Pfiff und ein ominöser „Neutralball“ wurde geben. Schiedsrichterball am Mittelpunkt, Manuel gewinnt den Ball, passt zu Henning und Treffer im langen Eck mit der Schlusssirene. Rüdiger und Arne haderten und schimpften mit dem Schiedsrichter, während sich Hennig und Manuel über den glücklichen Punkte freuten. Mit 10 Punkten halten sie den Kontakt zur Spitze. Der Einsatz von Manuel als Außenspieler ist erfolgreich gelaufen und vielleicht sollte man auf diese Variante öfters zurück greifen. Den Abstand zu Platz 2 konnte man um 1 Punkten verkürzen, musste aber die Mannschaft aus Hannover vorbei ziehen lassen. Hahndorf I ist der zeit "nur" Vierter.

Hahndorf II

Stefan Huter vertrat den beruflich verhinderten Oliver Waack und kam an der Seite von Hagen Wittig auf 7 Punkte. Zunächst verloren sie wie bereits erwähnt das Spiel gegen ihre Vereinskameraden Hahndorf I mit 1:7 Toren. Gegen Obernfeld gab es eine äußerst unglückliche 4:5 Niederlage. Gegen Julian und Danny (Hahndorf IV) setzte man sich dann in einem sehr engen Spiel mit viel Routine und Dank der größeren Erfahrung mit 4:2 durch. Gegen Göttingen I sah es lange nach einer Niederlage aus, zur Pause lag man mit 1:3 hinten und es lief nicht so recht. Doch mit einem starken Zwischenspurt und großem Kämpferherz holte man sich noch ein verdientes 4:4. Im letzten Spiel des Tages folgte noch ein klarer 5:2 Erfolg über Hahndorf III.

Hahndorf III

Arne Stoewenau und Ersatzmann Rüdiger Heine agierten sehr Glücklos und kamen nur zu einem Punkt. Zunächst unterlagen sie Hahndorf IV mit 3:5 Toren, wie bereits beschrieben rangen sie anschließend Hahndorf I mit einem 4:4 einem Punkt ab, wobei sie den Ausgleich erst mit dem Abpfiff kassierten. Gegen Obernfeld sah es lange Zeit nach einem weiteren Unentschieden aus, doch individuelle Fehler machten sie um den verdienten Lohn. Am Ende setzte sich Obernfeld mit 3:5 durch. Im letzten Spiel des Tages unterlagen sie dann noch ihrer II Mannschaft mit 2:5. Mit einem mageren Punkt dürfte der Klassenerhalt immer schwieriger werden. Unmöglich ist er noch nicht, denn das rettende Ufer ist "nur" 5 Punkte entfernt. Diesen Platz belegt Gifhorn II.

Hahndorf IV

Mit einer guten Leistung startete unser jüngstes Oberligateam in die Rückrunde. Gleich in der ersten Partie gewannen sie 5:3 gegen Hahndorf III und fuhren äußerst wichtige Punkte ein. Gegen Hahndorf II sah es lange nach einem weiteren Punkt aus, doch die eigenen Nerven kosteten weitere mögliche Punkte. Am Ende unterlagen sie etwas unnötig mit 2:4 Toren. Auch gegen die Erste Mannschaft war Punktemäßig etwas möglich, in diesem Spiel wechselte die Führung laufend und Hennig und Manuel konnten glücklich mit 6:7 durchsetzen. Das letzte Spiel wurde zugleich ihr Bestes. Gegen den Tabellenzweiten aus Obernfeld gelang den Beiden einfach Alles. 1:0, 2:0, 3:0 völlig abgeklärt legten sie Tor auf Tor auf. Obernfeld wusste gar nicht wie ihnen geschah. Am Ende hieß es 5:1 für Hahndorf IV, die den Klassenerhalt einen großen Schritt entgegen gekommen sind. Sie haben jetzt 8 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Der nächste Spieltag findet erst am 21.04.2012 statt. Hier müssen dann alle Germanenteams auswärts (Halle + Gifhorn) antreten.

Gelesen 2880 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.