Sonntag, 15 Januar 2012 18:24

5. Spieltag in Bramsche

geschrieben von 

mäßige Leistung von Gatzke / Schiller reicht zum Gewinn der U17, letzter Spieltag von Kevin Kippenberg.

Kevin Kippenberg hört auf!

Das war der vorerst letzte Spieltag für unser U17 Team Jan-Ole Schulze und Kevin Kippenberg, denn Kevin hat beschlossen mit Radball aufzuhören.

Sein vorerst letzter Spieltag fand am 15.01.2012 in Bramsche statt. Hier gab es für die Beiden leider nichts zu holen. Sie verloren zunächst gegen ihre U15 Vereinskameraden mit 1 – 5. Gegen das nicht anwesende Team aus Oberneuland holte man bei einem kampflosen 5 – 0 drei Punkte. Doch dabei sollte es auch bleiben, denn gegen Aschendorf I (2-5) und Bramsche I (1-3) setzte es zwei weitere Niederlagen.

Jannis Gatzke und Robin Schiller gewinnen U17

Auch unser U15 Team, Jannis Gatzke und Robin Schiller, die außer Konkurrenz in der höheren Altersklasse mitspielen hatte nicht seinen besten Tag. Sie besiegten wie bereits erwähnt ihre Vereinskameraden mit 5 – 1 und auch Bramsche I stellte beim 9 – 1 Erfolg keine ernsthafte Konkurrenz da. Die Mannschaft Aschendorf II erwies sich dann im letzten Spiel aber als echten Prüfstein und brachte Robin und Jannis mit einem Treffer kurz vor Abpfiff auch eine nicht unverdiente Niederlage bei. Trotz dieser Niederlage gewinnen Robin und Jannis die U17 Runde mit einem Punktvorsprung vor Bilshausen I.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Gelesen 2331 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.