Montag, 20 Juni 2011 18:38

Deutsche Meisterschaft U15

geschrieben von 

Robin und Jannis holten sich den 4. Platz bei der U15 DM in Worms

Klasse Leistung, Herzlichen Glückwunsch

Sensation lag in der Luft, Germanen schnupperten schon an Medaillen

Am letzten Wochenende (18. + 19.06.2011) fand in Worms die Deutsche Meisterschaft der Schüler im Hallenradsport statt. Für unseren RC Germania Hahndorf hatten sich Jannis Gatzke und Robin Schiller in der Altersklasse U15 als eine von 8 Mannschaften qualifiziert. Ziel war es trotz der körperlichen Überlegenheit der Konkurrenz nicht Letzter zu werden.

Am Samstag um 8.00 Uhr startete die Meisterschaft, der erste Gegner unserer beiden Jungs hieß Ludwigsfelde. Da diese Mannschaft im Viertelfinale noch souverän bezwungen wurde rechnete man sich die ersten Punkte aus. Doch Jannis und Robin kamen nicht richtig in Tritt und zeigten auch gehörigen Respekt vor den körperlich überlegenden Gegner. Auch eine 1 : 0 Führung konnte die Nerven nicht beruhigen. Am Ende mussten sie sich denkbar knapp mit 2 : 3 Toren geschlagen geben. Auch gegen Zscherben kam der gewohnte Hahndorfer Angriffsradball nicht in Fahrt, es langte „nur“ zu einem mühevollen 1 : 1. Nach diesem ersten Block war eine 7 stündige Pause angesagt, bevor es um 17.00 Uhr endlich weiter ging. Hier trafen Jannis und Robin dann gleich auf den Top Favoriten aus Naurod. Hahndorf schien die lange Pause nicht so bekommen zu sein, denn Naurod gelang ein ungefährdeter 4 : 0 Erfolg. Nun herrschte bei dem mitgereisten Anhang lange Gesichter vor und sah man sich doch der körperlichen Überlegenheit des älteren Jahrganges bestätigt. Im letzten Spiel am Samstag setzten die beiden Hahndorfer dann doch noch eine erste Duftmarke, mit einem 2 : 1 über Stadtilm holten sie sich ihren ersten Sieg. Dieser war hart erkämpft, so musste Robin 2 Viermeter abwehren, bevor die Germanen endlich selbst ins Tor trafen. Mit ihren 4 Punkten aus den ersten drei Spielen belegten sie am Samstagabend den 6. Platz.

Am Sonntag hieß es wieder früh aufstehen, denn um 8.00 Uhr stand im ersten Spiel des Tages die Mannschaft von Rötha auf dem Programm. Hahndorf war hell wach und markiert durch einen Viermeter das wichtige 1 : 0. Bevor sich Rötha von diesem Schreck erholen konnte schossen Janis und Robin im Wechsel 3 weitere Tore und es stand 4 : 0. Im Jubel zum 4 :0 konnte Röthaer kurz vor der Halbzeit das Ergebnis auf 4 : 1 verkürzen. Doch das schockte niemanden mit einem klaren 6 : 2 Erfolg war der zweite Sieg unter Dach und Fach und man machte in der Tabelle Boden gut. Als nächste stand der derzeitige Zweite aus Öflingen auf dem Programm. Jannis und Robin zeigten im Gegensatz zu Samstag keinen Respekt und legten zügig los. Doch Öflingen hatte den DM Titel vor Augen und hielt dagegen. Nach einer super Parade von Robin konnte Jannis im Gegenzug das viel umjubelte 1 : 0 markieren. Nach einer Ecke kassierten sie aber noch vor der Pause den 1 : 1 Ausgleich. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Pfostenschuss durch Jannis Gatzke, bevor nach einer Ecke die erneute Führung für Hahndorf fiel. Ein Konter brachte sogar das 3 : 1 und es waren nur noch 2 Minuten zu spielen. Die Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, denn die beiden Hahndorfer gingen ab wie Raketen. Spielten sie am Vortage noch verhalten, ja fast schon ängstlich gab es am Sonntag kein halten mehr. Mit einem Sieg wäre man plötzlich sogar Zweiter, eine Sensation. Doch Öflingen, die jetzt sogar ihre Medaillen davon schwimmen sahen gaben noch mal alles. Eineinhalb Minuten vor Ende gelang der Anschlusstreffer und die Germanen kamen nun unter Dauerdruck. Zum Hahndorfer Entsetzen viel wenige Sekunden vor Abpfiff noch der 3 : 3 Ausgleich. Das war bitter. Vor der Partie hätte man sich sicherlich riesig über einen Punkt gefreut, doch jetzt überwog der Frust über zwei verlorene Punkte deutlich. Statt auf den 2. Platz lang man nun vor dem letzten Spiel wieder auf Platz 6 und eine Medaille war nur noch theoretisch möglich. Jetzt kam der RV Bonlanden, der mit einem Sieg gegen uns seinen 2. Platz perfekt machen wollte. Doch Jannis und Robin spielten nicht mit und erwiesen sich erneut als Spielverderber. Man bezwang Bonladen nach harten Kampf verdient mit 2 : 1 und diese mussten sich mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Deutscher Meister wurde Naurod vor Öflingen. Unsere beiden Hahndorfer belegten in ihrer ersten U15 Saison einen hervorragenden 4. Platz und haben gegen den Zweiten Unendschieden gespielt und den Dritten sogar geschlagen. Dieser 4. Platz ist um so höher zu bewerten, da alle anderen Mannschaften nächste Saison in der höheren Altersklasse U17 spielen müssen. Mit etwas Glück und wenn man am Samstag auch schon die Leistung von Sonntag gebracht hätte, wo man sensationelle 7 von 9 möglichen Punkten holte, wäre sogar eine Sensationsmedaille drinnen gewesen.

Nun gilt es im Sommer die Schwächen weiter auszumerzen um in der neuen Saison einen erneuten Angriff auf den Titel zu starten.

Dank des angebotenen Tickers konnten sich alle Daheimgebliebenen quasi live über den PC auf dem Laufenden halten. Dieser Service war sehr aufwendig und arbeitsintensive, doch 13.318 Seitenaufrufe an diesem Wochenende entschädigen für die Arbeit.

Gelesen 2760 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.