Montag, 28 März 2011 19:45

U15 Nds. Pokal

geschrieben von 

Krasse Fehlentscheidung bringt Jannis Gatzke und Robin Schiller im Niedersachsenpokal auf die Verliererstraße.

Jan Ole Schulze und Kevin Kippenberg belegen den 7. Platz.

Am Sonntag 27.03.2011 fand in Gifhorn das Niedersachsenpokalfinale 2011 in der Altersklasse U15 statt. Am Start waren zwei Mannschaften des RC Germania Hahndorf.

Jan-Ole Schulze und Kevin Kippenberg lieferten eine solide Leistung ab und belegten in ihrer Gruppe mit einem Sieg über Gifhorn III und bei drei Niederlagen den 4. Platz. Im anschließenden Platzierungsspiel schlugen sie Bramsche mit 5 : 3 Toren und wurden so in der Endabrechnung Siebter.

Besser lief es für die zweite Germanenvertretung. Jannis Gatzke und Robin Schiller, diese zogen nach 3 Siegen in den Gruppenspielen ins Halbfinale ein. Hier schlugen sie die Vertretung aus Bilshausen wenn auch etwas mühevoll verdient mit 4 : 2 Toren. Nun ging es im Endspiel gegen die Erste Mannschaft des Gastgebers Gifhorn. Hahndorf führt bis knapp eine halbe Minute vor Abpfiff mit 4 : 3 Toren und hatte schon beide Hände am begehrten Pokal. Doch dann gab es folgende kuriose Situation: Der Gifhorner Torwart spielte den Ball vom eigenen Tor nach vorn um einen letzten Angriff auf das Hahndorfer Tor zu starten. Dieser Schuss war aber zu hoch und ging über die Bande ins Seitenaus. Von hier wurde dieser jedoch von einem Zuschauer, der direkt an der Bande saß, direkt wieder ins Spielfeld geschlagen und der Gifhorner Feldspieler schoss diesen ins leere Germanentor. Denn die beiden Hahndorfer Spieler hatten in Anbetracht dessen, das sie durch das Seitenaus Ballbesitz bekommen würden schon ihre Positionen eingenommnen. Doch zur Überraschung aller zeigte der Schiedsrichter aber auf den Mittelpunkt und gab Tor anstatt Ausball.

Hahndorf protestierte wütend, doch der Schiedsrichter, dem die Sicht auf diese Aktion wohl verdeckt war, ließ sich nicht umstimmen und blieb bei der Torentscheidung. Die Gifhorner, die übrigens nicht vom Schiri zu dieser Situation befragt wurden, klärten diese auch nicht von sich auf. Schade! Somit stand es nach Ende der regulären Spielzeit 4 : 4 Unentschieden. In der nun folgenden Verlängerung haderten die beiden Germanen Jannis und Robin immer noch mit der aus ihrer Sicht klaren Fehlentscheidung und konzentrierten sich kaum noch aufs Spiel. Es kam wie es kommen musste, Gifhorn machte den Treffer und Hahndorf konnte diesem Nichts mehr entgegen setzen. Die Folge war eine unnötige, wenn auch zugegeben äußerst unglückliche Niederlage. Damit war Gifhorn I Pokalsieger und Hahndorf blieb „nur“ der zweite Platz. Dritter wurde die Mannschaft aus Bilshausen.

Gelesen 2549 mal

Schreibe einen Kommentar

Sich in Ihren Beiträgen jeglicher Beleidigungen, strafbarer Inhalte, Pornographie und grober Ausdrucksweise zu enthalten.

Die alleinige Verantwortung für die von ihnen eingestellten Inhalte zu tragen, Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber- und Persönlichkeitsrechte) nicht zu verletzen und die Betreiber von radball.net von durch ihre Beiträge ausgelösten Ansprüchen Dritter vollständig freizustellen.

Weder in Foren noch in Kommentaren Werbung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kommentare zu irgendeiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Insbesondere gilt das für die Veröffentlichung von 0900-Rufnummern zu irgendeinem Zweck.