Bericht des Radballfachwartes Sportjahr 2007

Im Sportjahr 2007 traten wir zum Punktspielbetrieb mit fünf Herrenmannschaften und vier Mannschaften im Nachwuchsbereich an.

Nach ihrem Aufstieg 2006 wären wir normalerweise mit nur einer Mannschaft, vertreten durch Rüdiger Heine und Hubertus Miehe in der 2. Bundesliga gestartet. Aufgrund dessen, dass auswärtige Vereine noch kurzfristig ihre Mannschaften zurückgezogen hatten, konnte Hahndorf mit Oliver Waack und Hendrik Ibold noch nachträglich in die 2. Bundesliga einsteigen, da Hahndorf 2006 der " beste Absteiger" war. Die ganze Saison lief aber nicht sonderlich glücklich ab. Weil beide Mannschaften selten komplett spielen konnten, war dieses sicher nicht unbedingt von Vorteil. Hahndorf I, Rüdiger und Hubertus, stand, außer nach dem 1. Spieltag, immer auf einem Abstiegsplatz. Sie beendeten die Saison mit dem 11. Platz und mussten wieder in die Oberliga absteigen. Hahndorf II , Olli und Hendrik, pendelte immer zwischen Abstiegsplatz und Mittelfeld, um sich am Ende der Saison auf dem doch zufriedenstellenden 6. Platz einzufinden. Den ersten Spieltag in der Oberliga absolvierte Hahndorf noch mit zwei Mannschaften, bis, wie vorweg schon genannt, die Nachricht kam, dass die ursprünglich abgestiegene Mannschaft doch noch in der 2. Bundesliga starten konnte. Das verbliebene Team, Hahndorf III mit Henning Klauenberg - Stefan Huter, konnte sich ohne größere Probleme durchsetzen, und wurde Niedersachsenmeister 2007. Hierdurch waren sie für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert. Die erste Runde in Leeden lief nicht so glücklich. Sie mussten am Ende mit dem 4. Platz vorlieb nehmen und schieden aus dem Wettbewerb aus. In der Landesliga spielten als Hahndorf IV Julian Miehe mit Arne Stoewenau und als Hahndorf V Tim Lehrmann mit Sebastian Bothe. Dazu kamen die Mannschaften der U17 Hendrik Klauenberg - Manuel Miehe und U19 Hagen Wittig - Stefan Salzwedel, welche zu Trainingszwecken außer Konkurrenz mitspielten. Hahndorf IV Julian und Arne übernahmen gleich am ersten Spieltag die Tabellenführung, welche sie auch die restlichen fünf Spieltage nicht mehr abgaben. Jenes berechtigte zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga. Auch hier zeigten Beide keine Schwächen. Sie wurden klar Erster und stiegen in die Verbandsliga auf. Hahndorf V Tim und Sebastian tümmelten sich im Mittelfeld zwischen Platz 7 und 5 herum, um am Saisonende den 5. Platz zu belegen. Die U17 und U19 Mann- schaften mussten nach dem 4. Spieltag aus der Wertung genommen werden, da sie sich in ihren Spielklassen für weiterführende Wettbewerbe qualifiziert hatten und es dadurch zu Terminüberschneidungen kam.

Beim Niedersachsenpokal 2007 starteten wir mit 5 Mannschaften. Hier konnten sich mit Hagen Wittig - Stefan Salzwedel, Julian Miehe - Arne Stoewenau und Henning Klauenberg - Stefan Huter drei Mannschaften fürs Finale in Hahndorf qualifizieren. Marius Miehe - Henrik Eggers und Manuel Miehe - Hendrik Klauenberg schieden leider im ½-Finale aus. Beim Finale belegten Hagen und Stefan Platz 5, Julian und Arne Platz 4 und Henning und Stefan ungeschlagen Platz 1. Dadurch sind sie zur Teilnahme am Deutschland- pokal 2008 berechtigt. Zum Deutschlandpokal 2007 hatten sich Oliver Waack und Hendrik Ibold qualifiziert. Obwohl sie einen Heim- spieltag hatten, kamen sie leider nicht über einen 4. Platz hinaus und mussten gleich in der 1. Runde wieder ausscheiden. Zur Bezirks- meisterschaft hatten wir keine Herren - Mannschaft gemeldet. Da es aber in der U19 Klasse mit Hagen und Stefan nur eine Mann- schaft gab, wurden sie in den Herrenbereich einge- gliedert, wo sie einen guten 3. Platz belegten.

An auswärtigen Radballturnieren nahmen Hahndorfer Mannschaften zweimal teil. In Lostau spielten Hendrik Ibold mit Rüdiger Heine und belegten den 7. Platz von 12 Mannschaften. Beim Turnier zum 100 jährigen Jubiläum in Harlingerode spielten Hagen Wittig mit Stefan Huter und Oliver Waack mit Hendrik Ibold. Olli und Hendrik erreichten Platz 4, Hagen und Stefan Platz 5. Unserer eigenes Herrenturnier konnten wir aufgrund von kurzfristig eingetretenen Terminproblemen nicht stattfinden lassen.

Zur Vereinsmeisterschaft hatten sich 14 Spieler angemeldet, so dass 7 Mannschaften wie folgt ausgelost werden konnten. Hagen Wittig - Hendrik Ibold, Julian Miehe - Oliver Waack, Manuel Miehe - Arne Stoewenau, Henning Klauenberg - Henrik Eggers, Michael Bartels - Rüdiger Heine, Marius Miehe - Christoph Miehe, Stefan Salzwedel - Tim Lehrmann. Aufgrund einer glücklichen Fügung wurde das letzte Spiel des Tages auch zu einem echten Endspiel um die Vereinsmeisterschaft. Hier konnten Hagen und Hendrik mit 4-2 gegen Manuel und Arne die Oberhand behalten und wurden neuer Vereinsmeister 2007.

Zum Schluß möchte ich mich bei allen in der abgelaufene Saison zahlreich eingesetzten Ersatzspielern, für ihren Einsatz bedanken, ohne Jene die erlangten Platzierungen nicht zu erreichen gewesen wäre.