Jahreshauptversammlung 2006

Am Freitag (19.01.2007) blickte der Radball Club Germania Hahndorf im Landgasthaus „Zur Eiche“ auf das Sportjahr 2006 zurück. Unter der Leitung ihres 1. Vorsitzenden Jürgen Linde legte der Vorstand vor den anwesenden Mitgliedern seinen Rechenschafts- bericht ab. Den Anfang machte der Radballfachwart Stefan Huter, der in seinem Bericht ausführlich auf den sportlichen Herren- bereich von 2006 zurückblickte. Hier war das Highlight eindeutig der Aufstieg von Rüdiger Heine / Hubertus Miehe, sowie von Oliver Waack und Hendrik Ibold in die 2. Bundesliga.

2006 jhv 1Der Bericht des abwesenden Jugendwartes wurde vom Pressewart vorgetragen. So nahmen 2006 fünf Nachwuchsteams aktiv am Spiel- und rund 20 Schüler bzw. Jugendliche am Trainingsbetrieb teil. Die gesteckten Ziel wurden von den einzelnen Teams im Großen und Ganzen erreicht, doch mahnte Rüdiger Heine in seinem Bericht an, das man zukünftlich mehr investieren müsse um das bislang hohe Niveau im Nachwuchsbereich zu halten. In Absprache des Vorstandes möchte er 2007 zum Jahr des Nachwuchses machen.

Gerätewart Rolf Näther informierte die Versammlung über den aktuellen Räderbestand (22 Herren-, 6 Schüler- und 2 Miniräder). Der Materialverbrauch unseres Vereins war im letzten Jahr sehr hoch, so mussten 3 Gabeln, 15 Achsen und 40 Schlauchreifen ersetzt werden. Ferner wurde rund 800 Speichen (zum Stückpreis von 63 Cent) verbraucht. Er bedankte sich bei allen Helfern für ihre Unterstützung.

JahreshauptversammlungDer Pressewart Frank Sonnenberg, mittlerweile auch der Hautptverantwortliche für unsere Vereinshomepage gab einen kurzen Einblick in seine Arbeit, bevor dann der Kassenwart das Wort hatte.

Kassenwart Joachim Miehe stellte den anwesenden Mitglieder umfangreich die Ausgaben und Einnahmen des Verein da. Trotz einiger Schwierigkeiten konnte unser RC das Jahr 2006 ausgeglichen gestalten, so dass auf eine Beitragsanhebung verzichtet werden konnte.

Dank dieser positiven Berichte und der geleisteten Arbeit des Vorstandes beschloß die Versammlung einstimmig die Entlastung des selbigen.

Der 1. Vorsitzende Jürgen Linde bedankte sich bei seinem Vorstandsmitgliedern nochmal für ihre umfangreiche Arbeit und war wie die Versammlung der Meinung, das der Verein positiv in die Zukunkft blicken könne.

Bei den Teilwahlen zum Vorstand gab es keine Überraschungen, für den ausscheidenden Detlef Waack wurde sein Sohn Oliver zum neuen Schriftführer gewäht. Ansonsten wurden alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Somit setzt sich der Vorstand im nächsten Jahr wie folgt zusammen (Foto von links nach rechts): Dieter Fricke (2. Vorsitzender), Joachim Miehe (Kassierer), Stefan Huter (Radball-Fachwart), Oliver Waack (Schriftführer), Jürgen Linde (1. Vorsitzender), Frank Sonnenberg (Pressewart), Rolf Näther (Gerätewart) und Rüdiger Heine (Jugendwart u. Geschäftsführer) der krankheitsbedingt fehlte.

JahreshauptversammlungDieter Fricke und Jürgen Linde ehrten die Mitglieder W. Sergel für 40 Jahre und G. Wiencierz und S. Bartsch für 25 Jahre Mitglied- schaft im RC Germania Hahndorf.

Unter Punkt Verschiedenes diskutierten die Mitglieder zum Abschluß noch intensiv über den geplanten Hallenneubau in Hahndorf. Hier beauftragte die Versammlung den Vorstand, dafür zu kämpfen, dass erst eine neue Halle gebaut werden müsse, bevor man die alten abreißen könne, denn ansonsten wäre nicht nur der Sportbetrieb, sondern unter Umständen auch der ganze Verein gefährdet.

Zum Abschluß lud der Vorstand die Anwesenden zu einem kleinen Imbiß ein.

Jahreshauptversammlung